Sitz, Geschäftsstelle und Zuchtbuchamt
Brunnenstraße 98 in
32584 Löhne
Tel.: 05732 / 89 19 68
Fax: 05732 / 8 14 13
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
von 8:00 - 12:00 Uhr
Der IRV
Aktuelles
Dies & Das

Jämthund

Jämthund

Weitere Namen / Varietäten:

Schwedischer Elchhund

FCI-Klassifizierung

Gruppe 5, Spitze und Hunde vom Urtyp
Sektion 2, Nordische Jaghunde

FCI-Nummer 042

Jämthund» zur Kurzbeschreibung

Rassestandard
(unter Einbeziehung des FCI-Standards vom: 21.05.2003)

Verwendung:

Jagdhund

Geschichte:

Der schwedische Elchhund (Jämthund) ist erst im Jahre 1946 als Rasse anerkannt worden. Nichtsdestoweniger handelt es sich um eine sehr alte Hunderasse, die bereits bekannt ist, seitdem der Norden Schwedens bevölkert ist. Der Grund für diese späte Anerkennung liegt darin, dass der kleinere norwegische Elchhund und der Jämthund für ein- und dieselbe Rasse beurteilt wurden. Diese Ansicht erwies sich schliesslich als nicht haltbar. - Der Jämthund wird hauptsächlich zur Jagd auf den Elch verwendet, aber er ist, besonders früher, auch zur Jagd auf den Bären und den Luchs eingesetzt worden. Deshalb muss dieser Hund besonders kräftig und ausdauernd sein.

Proportionen:

Der Jämthund ist ein großer, rechteckig gebauter, sauber umrissener und kräftiger Spitz. Er ist gut gewachsen, aber zugleich beweglich und von guter Statur. Der Körper darf nicht den Eindruck von Länge vermitteln, noch darf er zu schwer sein.

Verhalten / Wesen:

Mutig und energisch, aber auch beherrscht und ruhig.


Kopf:


Sauber umrissen und länglich, verhältnismäßig breit zwischen den Ohren.

Oberkopf:
Schädel: Leicht gewölbt.
Stop: Deutlich, aber nicht zu ausgeprägt.
Gesichtsschädel:
Fang: Die Länge des Fangs, gemessen vom Stop zur Nase, ist etwas kürzer als die Distanz vom Stop zum Hinterhauptstachel. Der Fang verjüngt sich allmählich gegen die Nase zu. Von oben und von der Seite gesehen darf er nicht spitz sein, sondern stumpf. Der Nasenrücken ist gerade, breit und kräftig, mit breitem Nasenschwamm.
Lippen: Eng anliegend.
Kiefer / Zähne: Scherengebiss.
Backen: Trocken.
Augen: Ihre Form ist leicht oval und ihre Farbe braun. Der Ausdruck ist aufgeweckt, aber ruhig.
Ohren: Hoch angesetzt, perfekt aufgerichtet spitz zulaufend, mit gefühlsbetonter Beweglichkeit, etwas länger als ihre Breite am Ansatz. Die Innenseite des Ohres ist gut mit Haar bewachsen.

Hals:

Lang, klar umrissen, stark mit guter Aufrichtung.

Körper:

Kraftvoll und sauber umrissen; seine Länge übertrifft leicht die Widerristhöhe.
Rücken: Gerade und vom Widerrist zur Kruppe hin leicht abfallend.
Lenden: Breit und gut entwickelt.
Kruppe: Breit und nur wenig abfallend.
Brust: Gut tief, mit gut gewölbten Rippen.
Untere Profillinie und Bauch: Der Bauch ist leicht aufgezogen.

Rute:

Hoch angesetzt, von mittlerer Länge und gleichmäßiger Stärke, eingerollt, aber nicht zu eng über oder nah am Rücken getragen. Die Behaarung ist dicht, aber ohne Fransen.

Gliedmaßen:

Vorderhand:
Schultern: Schulterblatt lang, gut schräg nach hinten geneigt.
Ellenbogen: Gut an der Brust anliegend.
Unterarm: Gerade, trocken, von kräftiger Knochenstruktur.
Vorderpfoten: Kräftig, leicht oval, gerade nach vorn gerichtet; Zehen eng aneinanderliegend.
Hinterhand:
Allgemeines: Von hinten gesehen sind die Hinterläufe parallel.
Knie: Gut gewinkelt.
Sprunggelenk: Gut gewinkelt.
Hintermitterpfoten : Wie Vorderpfoten.

Gangwerk:

Die Bewegung ist voller Kraft, frei und raumgreifend. Im Trab konvergieren die Läufe in Richtung der Mittellinie (single tracking).

Haarkleid:

Haar: Das Deckhaar ist ziemlich eng anliegend, aber nicht flach. Die Unterwolle ist kurz, weich, von heller Farbe, vorzugsweise crèmefarben. Die Behaarung an Kopf und an den Vorderseiten der Läufe kurz. Länger an Hals, Brust, Rute und der Rückseite der Vorderläufe und den Schenkeln.
Farbe: Helleres oder dunkleres Grau.Charakteristische Abzeichen : hellgrau oder crèmefarben seitlich am Fang, an den Backen, an der Kehle, an der Brust, am Bauch, an den Läufen und unter der Rute.

Maße / Gewicht:

Widerristhöhe Rüde: ca. 57 cm bis ca. 65 cm
Widerristhöhe Hündin: ca. 52 cm bis ca. 60 cm
Anmerkung: Idealmaß für Rüden sind 61 cm und für Hündinnen 56 cm


Fehler:

Jede Abweichung von den vorgenannten Punkten muss als Fehler angesehen werden, dessen Bewertung in genauem Verhältnis zum Grad der Abweichung stehen sollte und dessen Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden des Hundes zu beachten ist.
Gelbe Augen.
Verdrehte Rute.
Verrußte crèmefarbene Abzeichen.
Zu kurze Behaarung.
Dünne Knochen.
Kurze Rute.
Gerade getragene Rute.

Schwere Fehler:

Gewölbte Stirn.
Deutliche Backenbildung.
Spitz zulaufender Fang.
Fehlende Zähne, ausgenommen P1
Quadratische Körperform
Schwaches Gebäude
Schwer lymphatisches Gebäude
Durchgetretene Pfoten
Durchgehender, gut abgegrenzter, weißer Streifen von der Kehle bis hinunter zur Spitze des Sternums, sogenannte „Kravatte“.
Ungenügende Winkelung der Hinterhand.
Dünne, peitschenähnliche Rute.

Ausschließende Fehler:

Aggressiv oder deutlich scheu.
Widerristhöhe anders als im Standard festgelegt.
Vor- oder Rückbiss
Hängeohren
Fehlen der charakteristischen crèmefarbenen Abzeichen.

Hunde, die deutlich physische Abnormitäten oder Verhaltensstörungen aufweisen, müssen disqualifiziert werden.

NB:

Rüden müssen zwei offensichtlich normal entwickelte Hoden aufweisen, die sich vollständig im Hodensack befinden.

 
Hundezucht
Hundesport und Ausbildung
Ratgeber
und andere Hilfen
 
 Hinweis zur Verwendung von Cookies:
 Um unsere Website für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Näheres zum Thema unter » Datenschutz.
zurück zur Startseite zurück zur zuletzt gesehenen Seite zurück zum Anfang der Seite aktuelle Seite drucken
Neuanmeldung

··· Schön, dass Sie da sind! ···

··· Die nächste Ausstellung am 12.01.2020 in 32369 Rahden/Kleinendorf, Lemförder Str. 43 ···

··· Neujahrs Sieger Schau ···

··· Ausrichter Hauptverband ···

··· Die nächste (Sport-) Veranstaltung ···

··· » 10 km Fußmarsch  ···

··· 18.01.2020 : Vierpfotentreff Goldenstedt ···

··· Besuchen Sie auch unsere Ortsgruppen und Vereine. ···

······

'Dim mlTIT, mlBOD, mlVON, mlsTIT, mlAN, mlsBOD