Sitz, Geschäftsstelle und Zuchtbuchamt
Brunnenstraße 98 in
32584 Löhne
Tel.: 05732 / 89 19 68
Fax: 05732 / 8 14 13
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
von 8:00 - 12:00 Uhr
Der IRV
Aktuelles
Dies & Das

Saluki

Saluki

Weitere Namen / Varietäten:

FCI-Klassifizierung

Gruppe 10, Windhunde
Sektion 1, Langhaarige oder befederte Windhunde

FCI-Nummer 269

Saluki» zum Rassestandard

Kurzportrait

Uralt wie die Geschichte des Orients ist die Geschichte des Saluki. Seit Jahrtausenden ist sein Typ in unveränderter Form bekannt. Da die Wüstenstämme ein Nomadenleben führen, erstreckt sich das Verbreitungsgebiet des Saluki über ein riesiges Areal und schließt die Türkei, Iran, Irak, Saudi-Arabien und Syrien mit ein. Jahrtausende lang war der Saluki ein unentbehrlicher und hochgeschätzter Jagdgehilfe der Nomaden, die ihm stets alle Liebe und Fürsorge entgegenbrachten und meist auch das Lager mit ihm teilten. Die Welpen und Jungtiere wurden von den Frauen des Stammes großgezogen. Bei der Jagd wurde der Saluki mit in den Sattel ge-nommen, um dann, wenn das flüchtige Wild durch den Falken erspäht worden war, ausgeruht der Beute folgen zu können. Ende des letzten SalukiJahrhunderts tauchen erstmals Salukis auf dem europäischen Kontinent auf . Wie alle anderen Windhundrassen ist der Saluki sehr bewegungsfreudig und liebt über alles das freie Laufen, das ihm wegen seines Hetztriebes und der Gefahr durch Straßenverkehr, Stacheldrahtzäunen und Jagdrevieren nicht immer gewährt werden kann. Einen artgerechten Auslauf findet er daher auf der Rennbahn und dem Coursinggelände, das sich steigender Beliebtheit erfreut, da Salukis im Gegensatz zu manch anderer Windhundrasse keine Gruppen-, sondern Einzeljäger sind. Da das Training auf der Rennbahn und auf dem Coursinggelände nur an Wochenenden und zwischen April und Oktober stattfindet, bietet sich für den erwachsenen Saluki in der übrigen Zeit das angeleinte Laufen am Fahrrad an. Noch größere Freude bereiten Sie sich und Ihrem Saluki, wenn er sich frei am Strand oder in größeren eingezäunten Wiesen austoben kann, am liebsten natürlich zusammen mit einem anderen Saluki. Der Saluki kennt keinen hündischen Gehorsam. Man muss ihn mit viel Liebe, Beobachtungsgabe und Konsequenz erziehen. Mit Härte oder Strenge, wie sie bei manch anderen Rassen für die Erziehung notwendig ist, erzielt man beim Saluki keine Erfolge. Dadurch würde vielmehr das Vertrauensverhältnis - möglicherweise für immer - zwischen Mensch und Hund empfindlich gestört. Andererseits ist bei einer guten Mensch – Hund - Beziehung auch das Ablegen der Begleithundprüfung für den Saluki kein Problem, wie in letzter Zeit immer mehr Salukis zeigen, denn er ist sehr gelehrig und neugierig.

 
Hundezucht
Hundesport und Ausbildung
Ratgeber
und andere Hilfen
 
 Hinweis zur Verwendung von Cookies:
 Um unsere Website für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Näheres zum Thema unter » Datenschutz.
zurück zur Startseite zurück zur zuletzt gesehenen Seite zurück zum Anfang der Seite aktuelle Seite drucken
Neuanmeldung

··· Schön, dass Sie da sind! ···

··· Die nächste Ausstellung am 24.11.2019 in 38312 Heiningen, Hauptstr. 2 ···

··· Christmas Winner 2019 ···

··· Ausrichter IRV-Okerland e.V. ···

··· Die nächste (Sport-) Veranstaltung ···

··· » VB, GHP  ···

··· 06.10.2019 : Hundesport - Treff Wietzen ···

··· Besuchen Sie auch unsere Ortsgruppen und Vereine. ···

······

'Dim mlTIT, mlBOD, mlVON, mlsTIT, mlAN, mlsBOD