Sitz, Geschäftsstelle und Zuchtbuchamt
Brunnenstraße 98 in
32584 Löhne
Tel.: 05732 / 89 19 68
Fax: 05732 / 8 14 13
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
von 8:00 - 12:00 Uhr
Der IRV
Aktuelles
Dies & Das

Tosa

Tosa

Weitere Namen / Varietäten:

FCI-Klassifizierung

Gruppe 2, Pinscher und Schnauzer - Molossoide - Schweizer Sennenhunde und andere Rassen
Sektion 2, Molossoide
2.1, Doggenartige Hunde
FCI-Nummer 260

Tosa» zum Rassestandard

Kurzportrait

Der Tosa Inu, oft auch japanischer Mastiff genannt, ist eine der seltensten Hunderassen der Welt. In seiner Heimat leider teilweise immer noch für den Hunde-Sumoringkampf gehalten, findet er bei uns seinen Platz als ruhiger und angenehmer Haus- und Wachhund. Der Tosa Inu ist ein Hund, der alle Vorzüge der molossoiden Rassen auf sich vereint. Er ist von imposanter Erscheinung, starkknochig, nervenfest, mit hoher Reizschwelle und bei entsprechendem Besitzer und artgerechter Haltung absolut sozialverträglich mit Mensch und Tier. Des Weiteren überrascht seine Funktionalität. Bei einem Vergleich mit Sportlern würde man den Tosa sicher zu den Zehnkämpfern zählen. Der Tosa Inu ist bekannt für seine Geduld, Gelassenheit, Unerschrockenheit und Mut, welche die Grundlagen für sein beschützendes TosaWesen bilden. Der Tosa Inu ist ein sehr angenehmer Haushund, der kaum bellt und sich sehr unauffällig benimmt. Faszinierend ist, wie sehr er die japanische Mentalität widerspiegelt, indem er auf der einen Seite sehr zurückhalten wirkt, andererseits aber seinen Stolz offen zur Schau trägt und manchmal fast schon arrogant wirkt. Er reagiert auf jede Person seiner Familie liebenswürdig. Seine Liebe zu Kindern ist schon fast sprichwörtlich. Daher gehört er auch nicht in den Zwinger, sondern immer in die Familie. Trotz seiner hohen Reizschwelle wittert er Gefahr für Heim und Leute sehr schnell. Trotz seiner Selbständigkeit ist der Tosa für einen Molosser sehr gelehrig und führig, was aber nicht mit der Führigkeit eines Schäferhundes verwechselt werden darf. Eine Ausbildung zum verkehrssicheren Begleithund, die wir sehr empfehlen, wird der Tosa mühelos absolvieren. Von einer Schutzhundeausbildung raten wir jedoch dringend ab. In Amerika werden Tosas auch erfolgreich in der Krankentherapie oder im Breitensport eingesetzt. Der Tosa Inu ist ein sehr sportlicher Hund, der gerne bewegt werden will. Andererseits nimmt er es auch nicht übel, wenn es mit dem großen Spaziergang mal nichts wird. Der Tosa Inu hat häufig große Würfe mit acht oder mehr Welpen. Die Lebenserwartung liegt bei 10 Jahren. Haltung und Zucht des Tosas sind im Augenblick noch echte Pionierarbeit, da es in Europa nur sehr wenige Hunde gibt. Aber jeder, der den Tosa mit seiner Zurückhaltung, Disziplin aber auch Kraft und Stärke erlebt hat, wird bestätigen, dass er es wirklich wert ist erhalten zu werden.

 
Hundezucht
Hundesport und Ausbildung
Ratgeber
und andere Hilfen
 
 Hinweis zur Verwendung von Cookies:
 Um unsere Website für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Näheres zum Thema unter » Datenschutz.
zurück zur Startseite zurück zur zuletzt gesehenen Seite zurück zum Anfang der Seite aktuelle Seite drucken
Neuanmeldung

··· Schön, dass Sie da sind! ···

··· Die nächste Ausstellung am 16.06.2019 in 38304 Wolfenbüttel,Frankfurter Str. 4a ···

··· Internationaler Super Cup ···

··· Ausrichter  ···

··· Die nächste (Sport-) Veranstaltung ···

··· » Hunderennen  ···

··· 02.06.2019 : Hundesport - Treff Wietzen ···

··· Besuchen Sie auch unsere Ortsgruppen und Vereine. ···

··· Es ist Brut- und Setzzeit! Bitte Leinenpflicht beachten! ···

······

'Dim mlTIT, mlBOD, mlVON, mlsTIT, mlAN, mlsBOD