Sitz, Geschäftsstelle und Zuchtbuchamt
Brunnenstraße 98 in
32584 Löhne
Tel.: 05732 / 89 19 68
Fax: 05732 / 8 14 13
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
von 8:00 - 12:00 Uhr
Der IRV
Aktuelles
Dies & Das

Afghan Hound

Afghan Hound

Weitere Namen / Varietäten:

Afghanischer Windhund

FCI-Klassifizierung

Gruppe 10, Windhunde
Sektion 1, Langhaarige oder befederte Windhunde

FCI-Nummer 228

Afghan Hound» zum Rassestandard

Kurzportrait

Der Afghanische Windhund gehört zu einer uralten Hunderasse. Seit Jahrtausenden wird er in seiner Heimat gezüchtet und zwar fast ausschließlich als Gebrauchshund. Er wird von den Bewohnern des Landes für die Hetze auf Wild, vorwiegend Steinwild, verwendet. Dieses Wild verfolgt er in unwegsamem Gebirge oft über viele Kilometer, ganz auf sich allein gestellt, nur auf seinen Mut, seine Geschicklichkeit und seiner Klugheit angewiesen. Durch die Umstände ist er gezwungen, vollkommen selbständig zu handeln und zu entscheiden, ohne die Hilfe des Menschen. Daraus erklärt sich wohl das Bewusstsein der Unabhängigkeit im Charakter eines Afghanen, das es schwierig macht, ihn zum Gehorsam zu erziehen. Im Gegensatz zu den meisten anderen Hunden, denen es Freude macht, ihrem Herrn zu gehorchen, sieht der Afghane diese Notwendigkeit meist nicht ein. Ehe man sich also zu einem Afghanen als Gefährten und Hausgenossen entschließt, sollte man sich klar über seine charakterlichen Eigenarten sein, damit es später nicht zu Enttäuschungen kommt, die dann meist zu Lasten des Hundes gehen. Er fühlt sich in der menschlichen Gesellschaft, also in seiner Familie, gleichberechtigt mit den anderen Familienmitgliedern; eine Unterordnung liegt kaum im Bereich seines Charakters. Zwar lernt er mit Liebe, Geduld und gelegentlicher Strenge in Haus und Garten einigermaßen gehorchen, selten wird er aber auf das erste Wort hin folgen. Vor allem, wenn er älter wird, hat man das Gefühl, dass er schließlich gehorcht, weil er den von ihm geliebten Menschen den Gefallen tun will. So anhänglich der Afghane ist, so eng verbunden seinem Besitzer, vor allem ist der Afghane ein Hetzhund. Nichts erinnert mehr an den ruhigen Hausgenossen, wenn er Gelegenheit hat, ein nach seiner Meinung geeignetes Hetzobjekt zu verfolgen und nichts kann ihn von dieser Verfolgung abbringen. Aus dem würdevollen, liebenswürdigen Gefährten wird ein leidenschaftlicher, wilder Jäger. Alle Wildheit seiner Vorfahren bricht wieder bei ihm durch und Hühner, Katzen oder auch Wild müssen um ihr Leben laufen. Diese Hetzleidenschaft ist dem Hund nicht abzugewöhnen. Genau wie Unabhängigkeit und Eigenwilligkeit ist sie ein wesentliches Merkmal seines Charakters.

 
Hundezucht
Hundesport und Ausbildung
Ratgeber
und andere Hilfen
 
 Hinweis zur Verwendung von Cookies:
 Um unsere Website für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Näheres zum Thema unter » Datenschutz.
zurück zur Startseite zurück zur zuletzt gesehenen Seite zurück zum Anfang der Seite aktuelle Seite drucken
Neuanmeldung

··· Schön, dass Sie da sind! ···

··· Die nächste Ausstellung am 24.11.2019 in 38312 Heiningen, Hauptstr. 2 ···

··· Christmas Winner 2019 ···

··· Ausrichter IRV-Okerland e.V. ···

··· Die nächste (Sport-) Veranstaltung ···

··· » VB, GHP  ···

··· 06.10.2019 : Hundesport - Treff Wietzen ···

··· Besuchen Sie auch unsere Ortsgruppen und Vereine. ···

······

'Dim mlTIT, mlBOD, mlVON, mlsTIT, mlAN, mlsBOD