Sitz, Geschäftsstelle und Zuchtbuchamt
Brunnenstraße 98 in
32584 Löhne
Tel.: 05732 / 89 19 68
Fax: 05732 / 8 14 13
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
von 8:00 - 12:00 Uhr
Der IRV
Aktuelles
Dies & Das

Tchiorny Terrier

Tchiorny Terrier

Weitere Namen / Varietäten:

Schwarzer Terrier

FCI-Klassifizierung

Gruppe 2, Pinscher und Schnauzer - Molossoide - Schweizer Sennenhunde und andere Rassen
Sektion 1, Pinscher und Schnauzer
1.4, Tchiorny Terrier
FCI-Nummer 327

Tchiorny Terrier» zum Rassestandard

Kurzportrait

Was der Deutsche Schäferhund überall auf der Welt für die Polizei, die Zoll- und Grenzschutzorgane ist, das ist der Schwarze Russische Terrier für die Rote Armee, ein universeller Diensthund, eigens für diesen Zweck gezüchtet. In den vierziger Jahren wünschte die Rote Armee in der UdSSR, dass man Zugang zu einer eigenen Gebrauchshunderasse hätte, und der staatliche Zwinger „Roter Stern“ begann mit einem Zuchtprogramm. Das Ziel war ein großer, massiver, robuster, temperamentvoller und arbeitswilliger Hund, vielseitig verwendbar, der sich den großen klimatischen Unterschieden des großen Landes anzupassen vermochte. Die entstandene Rasse vereint in sich die Unkompliziertheit und Tapferkeit des kaukasischen Schäferhundes, die Durchtriebenheit und den Erfindungsgeist des Riesenschnauzers, der Energie und Raserei des Rottweilers, die Würde und Selbstbeherrschung des Neufundländers und die Gemütsverfassung und Lebhaftigkeit des Airedale Terriers. Der Schwarze Russische Terrier ist sehr klug, sehr gelehrig und in den rechten Händen ein Hund, der große Leistungen vollbringen kann. Er passt sowohl in eine lebhafte und laute Familie mit Kindern, als auch in eine Familie, die nur aus einer Person besteht. Der Schwarze Terrier ist glücklich, wenn er spielt, Spaß hat oder ruhig zu den Füßen des Besitzers liegt, falls dieser beschäftigt oder müde ist. Er braucht die Nähe des Menschen, die Familie, die Meute. Er wurde nicht auf Schönheit gezüchtet, was aber nicht heißen soll, dass er aussehen kann wie er will. Der staatliche Zwinger „Roter Stern“ legte stets Wert auf gute Resultate. Die Rasse wurde auch außerhalb der UdSSR populär. Oftmals fragen Leute, ob der Schwarze Russische Terrier bösartig oder aggressiv sei. Das ist er aber nicht und darf es als Gebrauchshund auch nicht sein. Er soll warnen, wenn er Unbekannten begegnet, nicht lauthals, sondern mit Brummen und Knurren soll der den Entgegenkommenden warnen. „Bis hierher und nicht weiter, ich will wissen, wer du bist.“ Der Schwarze Russische Terrier ist kein Schosshündchen, seiner Größe nach nicht und seinem Verhalten ebenfalls nicht. Er hat Temperament und er will, dass man Ihn respektiert. Er vereint viele gute Eigenschaften anderer Gebrauchshunderassen und Hirtenhunderassen in sich.

 
Hundezucht
Hundesport und Ausbildung
Ratgeber
und andere Hilfen
 
 Hinweis zur Verwendung von Cookies:
 Um unsere Website für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Näheres zum Thema unter » Datenschutz.
zurück zur Startseite zurück zur zuletzt gesehenen Seite zurück zum Anfang der Seite aktuelle Seite drucken
Neuanmeldung

··· Schön, dass Sie da sind! ···

··· Die nächste Ausstellung am 24.11.2019 in 38312 Heiningen, Hauptstr. 2 ···

··· Christmas Winner 2019 ···

··· Ausrichter IRV-Okerland e.V. ···

··· Die nächste (Sport-) Veranstaltung ···

··· » Breitensport  ···

··· 01.09.2019 : Hannover und Umgebung ···

··· Besuchen Sie auch unsere Ortsgruppen und Vereine. ···

······

'Dim mlTIT, mlBOD, mlVON, mlsTIT, mlAN, mlsBOD