Sitz, Geschäftsstelle und Zuchtbuchamt
Brunnenstraße 98 in
32584 Löhne
Tel.: 05732 / 89 19 68
Fax: 05732 / 8 14 13
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
von 8:00 - 12:00 Uhr
Der IRV
Aktuelles
Dies & Das

Griffon d'arrêt à poil dur Korthals

Griffon d

Weitere Namen / Varietäten:

Französischer Rauhhaariger Korthals Vorstehhund

FCI-Klassifizierung

Gruppe 7, Vorstehhunde
Sektion 1, Kontinentale Vorstehhunde
1.3, Griffon
FCI-Nummer 107

Griffon d» zum Rassestandard

Kurzportrait

Das Wort Griffon weist zum einen auf das äußere Erscheinungsbild des Griffon-Vorstehhundes hin, andererseits deutet es auch auf bestimmte Eigenschaften hin. Das spanische Wort "grifo" könnte als Ursprung des Begriffes anzusehen sein, da dieses Wort für jemanden gebraucht wird, der zerzaustes oder verwirrtes Haupthaar hat. Aus dem Althochdeutschen kommt das Wort "grifan", es bedeutet "greifen". In der französischen Sprache findet man die Begriffe "griffe" = Kralle, "griffoner" = kritzeln und ein "griffen" ist ein ungepflegt aussehender Lümmel. Dementsprechend werden im englischen Sprachgebrauch bestimmte Kampfflugzeuge "Griffon" genannt. Der als "Griffon" bezeichnete Vorstehhund müßte eigentlich präziser "Korthals-Griffon" genannt werden. Er wurde durch den holländischen Berufsjäger Korthals gezüchtet und wird seit 1888, in Reinzucht weitergezüchtet. Im Jahre 1870, damals erst 19 Jahre alt, begann Korthals mit der Auslese des rauhhaarigen Griffons. Er setzte sich zum Ziel, die körperlichen und wesensmäßigen Eigenschaften einiger seiner Hunde zu festigen. Bis zu seinem frühen Tod im Jahre 1896 verfolgte er diese Zuchtziele mit großer Zähigkeit und Können. Da Korthals in den Poldern von Amsterdam geboren wurde und dort auch zu jagen begann, war es für ihn zeitlebens von großer Bedeutung, Hunde mit großer Wasserpassion zu führen und zu züchten. Wegen ihrer Intelligenz, Robustheit und ihrer Unempfindlichkeit gegenüber Temperaturunterschieden konnten die von Korthals gezüchteten Griffons zu idealen Gehilfen des Jägers werden. Sie waren widerstandfähig, hart und entwickelten sich zu dem Vorstehhund der Jagdpraxis in jedem Gelände und bei allen klimatischen Bedingungen. Korthals gelang es, in den wildreichen Revieren des hessischen Rieds seinen Griffons Höchstleistungen abzuverlangen. Der Griffon ist bekannt als intelligenter und vor allem als leichtführiger Vorstehhund, der sich durch besondere Sensibilität und Freundlichkeit auszeichnet. Er kann als ausgesprochener Familienhund bezeichnet werden, der zwar niemals einem Familienmitglied ein Häarchen krümmt, dessen Schutztrieb aber durchaus vorhanden und nicht zu unterschätzen ist. Hierbei ist schon seine imposante Erscheinung geeignet, Respekt einzuflößen.

 
Hundezucht
Hundesport und Ausbildung
Ratgeber
und andere Hilfen
 
 Hinweis zur Verwendung von Cookies:
 Um unsere Website für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Näheres zum Thema unter » Datenschutz.
zurück zur Startseite zurück zur zuletzt gesehenen Seite zurück zum Anfang der Seite aktuelle Seite drucken
Neuanmeldung

··· Schön, dass Sie da sind! ···

··· Die nächste Ausstellung am 19.05.2019 in 38239 SZ-Thiede, Schützenstraße 100 ···

··· World Cup Grand Prix ···

··· Ausrichter  ···

··· Die nächste (Sport-) Veranstaltung ···

···  ···

···  ···

··· Besuchen Sie auch unsere Ortsgruppen und Vereine. ···

······

'Dim mlTIT, mlBOD, mlVON, mlsTIT, mlAN, mlsBOD