Sitz, Geschäftsstelle und Zuchtbuchamt
Brunnenstraße 98 in
32584 Löhne
Tel.: 05732 / 89 19 68
Fax: 05732 / 8 14 13
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
von 8:00 - 12:00 Uhr
Der IRV
Aktuelles
Dies & Das

Basenji

Basenji

Weitere Namen / Varietäten:

FCI-Klassifizierung

Gruppe 5, Spitze und Hunde vom Urtyp
Sektion 6, Urtyp

FCI-Nummer 043

Basenji» zum Rassestandard

Kurzportrait

Basenjis zählen zu den ältesten Hunden der Welt sind jedoch, zumindest in Europa, noch weitgehend unbekannt. Als offizielle Rasse existiert der Basenji erst seit etwa 60 Jahren. Der Name Basenji bedeutet ungefähr: „Kleines wildes Ding aus dem Busch", Ihr Herkunftsgebiet ist Zentralafrika, dort leben Basenjis bereits seit vielen tausend Jahren mit den Eingeborenen, dem Zwergvolk der Pygmäen zusammen. Die Hunde leben normalerweise als unabhängiges Rudel neben dem Dorf, deshalb ist diese Rasse sehr ursprünglich geblieben. Basenjis werden zu den Schensi-Hunden gezählt, So bezeichnet man Hunde, die noch nicht domestiziert wurden, also wild geblieben sind. Basenjis können bedingt durch ihren sehr flachen Kehlkopf nicht bellen. Das BasenjiBellen ist eine durch den Menschen angezüchtete Eigenschaft des Hundes. Obwohl der Basenji weitgehend unabhängig vom zugehörigen Eingeborenenstamm lebt, ist er diesem doch von unschätzbarem Nutzen. Der Basenji dient heute noch als Jagdhund, dabei spürt er Beutetiere auf und treibt sie in die von Jägern aufgespannte Netze. Basenjis haben einen sehr stark ausgeprägten Jagdtrieb, einen ausgezeichneten Geruchssinn und sind überaus beweglich und geländegängig. Sie können in der Geschwindigkeit und bei Richtungsänderung durchaus mit Windhunden konkurrieren! Ein Basenji ist hochintelligent und sozial veranlagt, sehr anhänglich und extrem reinlich. Zudem bellt er nicht, was jedoch nicht heißt, dass diese Hunde stumm sind. Sie äußern ihre Freude über ein Wiedersehen gern durch ein freudiges Heulen, dass an ein Jodeln erinnert. Ihren Unwillen können sie durch ein sehr beeindruckendes Knurren wiedergeben und besitzen eine vielfä-tige Art der Artikulation im Umgang mit Rudelmitgliedern. Andererseits und das schreckt viele Liebhaber des treuen Kameraden Hund ab, ist der Basenji sehr eigenwillig. Bei einem Befehl den er sehr wohl versteht, überlegt er sich zuerst einmal, ob es auch wirklich sinnvoll und im Augenblick angebracht ist, ihm zu folgen. Und folgt ihm dann in der Regel nicht. Wen jedoch das Urverhalten dieser Rasse nicht stört, der findet in einem Basenji einen liebevollen, anhänglichen, intelligenten und jederzeit zu einem Spaß aufgelegten Kameraden.

 
Hundezucht
Hundesport und Ausbildung
Ratgeber
und andere Hilfen
 
 Hinweis zur Verwendung von Cookies:
 Um unsere Website für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Näheres zum Thema unter » Datenschutz.
zurück zur Startseite zurück zur zuletzt gesehenen Seite zurück zum Anfang der Seite aktuelle Seite drucken
Neuanmeldung

··· Schön, dass Sie da sind! ···

··· Die nächste Ausstellung am 16.06.2019 in 38304 Wolfenbüttel,Frankfurter Str. 4a ···

··· Internationaler Super Cup ···

··· Ausrichter  ···

··· Die nächste (Sport-) Veranstaltung ···

··· » Hunderennen  ···

··· 02.06.2019 : Hundesport - Treff Wietzen ···

··· Besuchen Sie auch unsere Ortsgruppen und Vereine. ···

··· Es ist Brut- und Setzzeit! Bitte Leinenpflicht beachten! ···

······

'Dim mlTIT, mlBOD, mlVON, mlsTIT, mlAN, mlsBOD